Leitbild

Wir fördern und fordern die intellektuelle Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler.

 

  • Mit für Kinder geeigneten Lehr- und Lernformen unterstützen wir unsere Schülerinnen und Schüler beim Erlernen der Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen.
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen in unserer Schule ihre Stärken kennen und entwickeln dadurch Selbstvertrauen.
  • Wir wollen ihre Neugierde und Begeisterung wecken und sie offen für die Vielfalt dieser Welt machen.
  • Die Schülerinnen und Schüler sollen eigenverantwortliches Arbeiten und Handeln erlernen und ein hohes Maß an Eigeninitiative entwickeln, damit sie zukünftige Herausforderungen in ihrem Leben annehmen und bewältigen können.
  • Für Kinder mit besonderen Bedürfnissen bieten wir individuellen Unterricht in Kleingruppen an.

 

Wir fordern Leistung und fördern Leistungsbereitschaft.

 

  • Wir sehen Leistung als positiven Wert, denn sie trägt wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung bei.
  • Die Leistungsanforderungen an unserer Schule sichern einen Wissensstand, der den Schülerinnen und Schülern hilft, ihren weiteren Lebensweg gut zu bewältigen.
  • Um dies zu erreichen, erwarten wir Leistungsbereitschaft, die wir durch eine Didaktik der Ermutigung, durch Methodenkompetenz und durch Eingehen auf individuelle Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler fördern.
  • Herzlichkeit, Humor und respektvoller Umgang mit den Mitmenschen sind uns dabei sehr wichtig.
  • Bei Bedarf haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in Kleingruppen Kompetenzen zu erwerben. Der lebenspraktische Unterricht nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein.

 

 Wir fördern und fordern die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler.

 

  • Die Kinder sollen erkennen, dass sie Teil einer Gemeinschaft sind, in der gegenseitige Toleranz, wertschätzendes und solidarisches Handeln wichtig sind.
  • Ohne die dazu erforderliche Disziplin ist gemeinsames Lernen nicht möglich. Diese fordern wir auch ein.
  • Wir versuchen als Vorbild Verständnis und Achtung für andere Menschen und für unsere Umwelt zu vermitteln. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen erkennen, dass sie Teil einer Umwelt sind, die sie mitgestalten können und sollen. Dies schließt auch nachhaltiges Denken und Handeln ein.
  • Im Umgang miteinander sollen die Kinder lernen, Konflikte fair auszutragen. Sie erwerben in speziellen Unterrichtssequenzen soziale Kompetenz. Besonderen Wert legen wir auf zielorientiertes Arbeiten im Team, Verlässlichkeit und sicheres Auftreten vor anderen.

 

Als Teil der Schulpartnerschaft nehmen wir im Rahmen derselben Aufgaben und Pflichten aktiv wahr und begegnen den anderen Partnern/Partnerinnen mit Wertschätzung.

 

  • Das partnerschaftliche Zusammenwirken von Direktion, Lehrenden, Eltern bzw. Erziehungsberechtigten, dem Schulerhalter sowie den Schulbehörden sehen wir als Grundlage für den Erfolg unserer Bildungs- und Erziehungsaufgabe.
  • In diesem Sinn wollen wir unseren (Schul-)Partnern wertschätzend und rücksichtsvoll begegnen und mit ihnen gute Zusammenarbeit pflegen. Wir suchen und ermöglichen bewusst das Gespräch mit ihnen, um ein gutes Miteinander zu fördern. Wir sehen uns als Berater in Lernfragen und suchen in offenen Diskussionen konstruktive Lösungen für Probleme und Anliegen.
  • Initiativen und Aktivitäten unserer Schulpartner/Schulpartnerinnen sind uns willkommen. Sie bereichern das Schulleben und stärken die Schulgemeinschaft. Wir wollen sie nach den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten unterstützen.